music.wikisort.org - Musikgruppe

Search / Calendar

Icona Pop (Englisch: /aɪˈkɒnə pɒp/; ital. Popstar) ist ein schwedisches Elektropop-Duo. Es besteht aus den Sängerinnen Aino Jawo (* 7. Juli 1986) und Caroline Hjelt (* 8. November 1987).

Icona Pop


Icona Pop
Allgemeine Informationen
Herkunft Stockholm, Schweden
Genre(s) Elektropop
Gründung 2009
Aktuelle Besetzung
Aino Jawo
Caroline Hjelt

Geschichte


Icona Pop auf der Michalsky StyleNite der Berlin Fashion Week, August 2013
Icona Pop auf der Michalsky StyleNite der Berlin Fashion Week, August 2013

Jawo und Hjelt besuchten dasselbe Musikgymnasium Rytmus Musikergymnasiet in Stockholm, lernten sich aber erst 2009 bei einer von Hjelt gegebenen Party kennen. Die beiden Freundinnen traten zunächst hauptsächlich als DJs auf.[1]

2011 veröffentlichte das Duo zusammen mit der US-amerikanischen Hip-Hop-Gruppe Chiddy Bang das Lied Mind Your Manners aus deren Album Breakfast. Es stieg bis auf Platz elf der australischen Singlecharts[2] und erreichte Doppelplatinstatus.[3] Im November des Jahres erschien die EP Nights like This. Im Frühjahr 2012 veröffentlichten sie ihre zweite EP, die den Titel Iconic trägt. 2012 erschien mit I Love It die erste eigene Single von Icona Pop. Der Song kletterte bis auf Platz zwei der schwedischen Charts. In den drei deutschsprachigen Ländern erreichte I Love It dank des Einsatzes als Musik in einem Werbespot für Coca-Cola-Light[4] die Top 10, in Österreich und Deutschland sogar Platz drei. Die Single verkaufte sich über acht Millionen Mal und wurde damit zum größten kommerziellen Erfolg des Duos.[5]

Am 11. September 2012 wurde in Schweden die zweite Single We Got the World veröffentlicht, welche Platz 29 erreichte. 2012 stand Icona Pop als Eröffnungsact auf der Lonely Hearts Club Tour von Marina and the Diamonds auf der Bühne. Am 14. November 2012 erschien ihr Debütalbum Icona Pop in ihrem Heimatland.

Am 18. Januar 2013 traten Icona Pop auf der Michalsky Stylenite des Berliner Modedesigners Michael Michalsky auf. Der Auftritt wurde per Livestream ins Internet übertragen und war unter anderem auf den Seiten von FAZ.net, Bild.de und Vogue.de zu sehen.

Am 20. Februar 2013 wurde Icona Pop in der Kategorie Bester Newcomer mit dem schwedischen Musikpreis Grammis ausgezeichnet.[6]

Im Juli 2013 gaben Icona Pop ihre neue Single All Night bekannt. Ebenso feierte der Videoclip zur Single Girlfriend Premiere.

Am 24. September 2013 veröffentlichten Icona Pop ihr Debütalbum, welches den Namen This Is … Icona Pop trägt.

Die Single Emergency ist einer der Songs im Videospiel FIFA 16.


Diskografie



Alben



EPs



Singles



Gastbeiträge



Auszeichnungen


Jahr Auszeichnung Kategorie Werk Ergebnis
2013 Grammis 2013 Elektro/Dance-Act des Jahres Icona Pop Nominiert
Newcomer des Jahres Gewonnen
2014 Grammis 2014 Künstler/in (Artist) des Jahres Nominiert
Elektro/Dance-Act des Jahres This is… Icona Pop Gewonnen

Auszeichnungen für Musikverkäufe


Goldene Schallplatte

  • Belgien Belgien
    • 2013: für die Single I Love It
  • Danemark Dänemark
    • 2013: für das Streaming I Love It
  • Kanada Kanada
    • 2015: für die Single All Night
  • Mexiko Mexiko
    • 2015: für die Single I Love It
  • Neuseeland Neuseeland
    • 2012: für die Single I Love It
  • Spanien Spanien
    • 2013: für das Streaming I Love It

2× Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2013: für die Single Mind Your Manners
    • 2020: für die Single Let You Down
  • Italien Italien
    • 2013: für die Single I Love It

5× Platin-Schallplatte

  • Kanada Kanada
    • 2018: für die Single I Love It

7× Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2020: für die Single I Love It

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Silber Gold Platin Ver­käu­fe Quel­len
 Australien (ARIA) 0! S 0! G  11× Platin11 770.000 aria.com.au
 Belgien (BEA) 0! S  Gold1 0! P 15.000 ultratop.be
 Dänemark (IFPI) 0! S  Gold1 0! P 0! ifpi.dk
 Deutschland (BVMI) 0! S  Gold1  Platin1 450.000 musikindustrie.de
 Italien (FIMI) 0! S 0! G   Platin2 60.000 fimi.it
 Kanada (MC) 0! S  Gold1   Platin5 440.000 musiccanada.com
 Mexiko (AMPROFON) 0! S  Gold1 0! P 30.000 amprofon.com.mx
 Neuseeland (RMNZ) 0! S  Gold1 0! P 7.500 nztop40.co.nz
 Österreich (IFPI) 0! S 0! G  Platin1 30.000 ifpi.at
 Schweden (IFPI) 0! S   Gold2   Platin8 600.000 sverigetopplistan.se
 Schweiz (IFPI) 0! S 0! G  Platin1 30.000 hitparade.ch
 Spanien (Promusicae) 0! S  Gold1 0! P 0! promusicae.es
 Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   Gold2   Platin4 5.000.000 riaa.com
 Vereinigtes Königreich (BPI)  Silber1 0! G  Platin1 800.000 bpi.co.uk
Insgesamt  Silber1  11× Gold11  34× Platin34

Einzelnachweise


  1. Interview (Memento des Originals vom 7. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.umagazine.de.
  2. Chartquellen: DE UK US SE AU
  3. Double platinum in Australia! Now let’s celebrate! | Icona Pop:. 4. Januar 2013. Archiviert vom Original am 18. Januar 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/iconapop.freshnet.se Abgerufen am 4. Januar 2013.
  4. Coca Cola Light startet Jubiläumsjahr mit neuer "Night-Boost"-Kampagne (Memento des Originals vom 21. Januar 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/newsroom.coca-cola-gmbh.de - Meldung von Coca Cola am 14. Januar 2013; abgerufen am 25. Jan. 2013
  5. Big Stories: Die größten Partyhits. S6E1, ProSieben, 8. Oktober 2020.
  6. grammis.se: Vinnare Grammis 13 (Memento des Originals vom 30. März 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/grammis.se (PDF; 413 kB), 20. Februar 2013, abgerufen am 16. März 2013


Commons: Icona Pop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

На других языках


- [de] Icona Pop

[en] Icona Pop

Icona Pop (English: /aɪˈkɒnə pɒp/) is a Swedish electropop duo which formed in 2009, with electro house and indie pop music influences.[5] Its two members, Caroline Hjelt and Aino Jawo, grew up in Stockholm and create what the Swedish press has described as music which "you can both laugh and cry to at the same time".[6][7] They signed to TEN Music Group in 2009 and are currently also in a label deal with Ultra Music.[8] Their biggest hit to date has been "I Love It".

[es] Icona Pop

Icona Pop (pronunciación en inglés: /aɪˈkɒnə pɒp/) es un dúo sueco de synth pop con influencias del electro house, dubstep, e indie pop.[1] Se formó en 2010[2] y está conformado por Aino Jawo y Caroline Hjelt. También suelen presentarse como disc jockeys.[3] Desde 2012 el dúo permanece radicado en las ciudades de Los Ángeles y Nueva York.

[ru] Icona Pop

Icona Pop — шведский электропоп-дуэт, образованный Аино Яво (Aino Jawo) и Каролиной Ельт (Caroline Hjelt) в 2010 году[1][2].



Текст в блоке "Читать" взят с сайта "Википедия" и доступен по лицензии Creative Commons Attribution-ShareAlike; в отдельных случаях могут действовать дополнительные условия.

Другой контент может иметь иную лицензию. Перед использованием материалов сайта WikiSort.org внимательно изучите правила лицензирования конкретных элементов наполнения сайта.

2019-2024
WikiSort.org - проект по пересортировке и дополнению контента Википедии